FFD365 - Das Informationsportal

    „Mr. President, wir sehen uns vor Gericht”: US-Bundesstaaten reichen Klage gegen Trump-Regierung ein

    20 Sep    Politik

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Sep 20

    „Mr. President, wir sehen uns vor Gericht”: US-Bundesstaaten reichen Klage gegen Trump-Regierung ein

    Das Bündnis will auf dem Rechtsweg die Aberkennung eines Sonderrechts verhindern, durch das Kalifornien bislang strengere Regeln als auf Bundesebene gegen Luftverschmutzung durchsetzen kann. Die Klage markiert den Auftakt eines zähen Rechtsstreits, der bis zum Obersten Gerichtshof gehen könnte und der sowohl für die Autobranche als auch für die Selbstständigkeit von US-Staaten große Bedeutung hat.


    “Mr. President, wir sehen uns vor Gericht”, erklärte der kalifornische Generalstaatsanwalt Xavier Becerra.

    Seiner Klage schlossen sich 22 weitere Bundesstaaten, die Städte Los Angeles und New York sowie der Hauptstadt-Bezirk District of Columbia an. Becerra reagiert auf die Entschluss des US-Verkehrsministeriums und der Straßenverkehrsbehörde vom Donnerstag, dass Bundesrecht über Vorschriften für Sprit-Verbrauch auf Ebene der Bundesstaaten wie Kalifornien stehe. Das Verkehrsministerium lehnte eine Stellungnahme ab.

    Kalifornien gilt als Vorreiter strenger Umweltstandards. Der mit fast 40 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichste US-Bundesstaat setzte Grenzwerte für Schadstoff-Emissionen fest, die deutlich unter denen von Trumps Umweltbehörde EPA liegen. Mehr als ein Dutzend anderer Staaten folgten dieser Politik. Diese Praxis wird durch den Beschluss des Verkehrsministeriums infrage gestellt.

    Die Klage, die am Tag weltweiter Klima-Demonstrationen eingereicht wurde, dürfte der Auftakt zu einem jahrelangen Gerichtsstreit sein: Sie bezieht sich nur auf einen Teil der Konflikte, die es zwischen dem republikanischen Präsidenten und dem traditionell demokratisch geprägten Kalifornien gibt. Außen vor ist zunächst die jüngste Entscheidung der Umweltbehörde EPA, Kalifornien die 2013 erteilte Sondergenehmigung zur Festsetzung eigener Schadstoff-Grenzwerte für Autos ganz zu entziehen. Dieser Plan der EPA soll erst im November umgesetzt werden.

    ai/rtr/dpa

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 7

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen