FFD365 - Das Informationsportal

    Sind Sprachbefehle nicht privat? Google gibt Mitlauschen zu

    12 Jul    Panorama

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Jul 12

    Sind Sprachbefehle nicht privat? Google gibt Mitlauschen zu

    Google lässt einen Teil der per Google Assistant aufgenommenen Sprachbefehle anhören und transkribieren. Auftragnehmer des Konzerns hörten regelmäßig per Mobiltelefon oder smarte Lautsprecher gemachte Aufnahmen und prüften sie, gab Google per Blogeintrag zu. Dies geschehe anonym, versicherte das Unternehmen.


    „Dies ist ein kritischer Teil des Prozesses zur Erstellung von Sound-Technologie, die für die Erstellung von Produkten wie Google Assistant erforderlich ist“, so Google.

    Der Anlass für diese Erklärung war ein Leak von mehr als 1000 dänischen Sprachaufnahmen, die dem belgischen Sender VRT zugespielt wurden. Die Aufnahmen hatten Nutzer mit dem virtuellen Sprachassistenten gemacht. Diese beinhalteten teilweise sensible persönliche Gespräche sowie Informationen, mit denen die Personen identifiziert werden konnten.

    Google zufolge beträgt der Anteil der für die Analyse bestimmten Audioaufnahmen höchstens 0,2 Prozent des gesamten von Google Assistant bereitgestellten Befehlsspektrums. Darüber hinaus sei es den Experten untersagt, die vor dem Hintergrund von Befehlen geführten Gespräche und andere Nebengeräusche zu entschlüsseln.

    sm/mt

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 2

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen