FFD365 - Das Informationsportal

    „Genau meine Handschrift” – Sicherheitsexperte Sascha Wandl deckt Macher des Ibiza-Videos auf

    23 Mai    Österreich

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Mai 23

    „Genau meine Handschrift” – Sicherheitsexperte Sascha Wandl deckt Macher des Ibiza-Videos auf

    „Ich habe Julian H. ausgebildet. Das Ibiza-Video trägt genau meine Handschrift. Auf den Video-Aufnahmen habe ich ihn dann sofort erkannt”, so Wandl.


    Julian H. hatte gegenüber Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus vorgegeben, ein Geschäftsmann aus München zu sein und Julian Thaler zu heißen. Tatsächlich aber betreibt Julian H. eine Detektei in München. Laut Wandl soll er zudem vorbestraft sein. Unter anderem sei er in die Betriebsspionage bei der oberösterreichischen Firma Plasser & Theurer involviert gewesen. Die Internetseite der Firma ist laut einem Bericht von „Focus Online” seit Tagen abgeschaltet und die dazugehörige Telefonnummer wird inzwischen umgeleitet.

    Mit dem Wiener Anwalt Ramin M. sei Julian H. eng befreundet, so Wandl. Er habe die beiden selbst miteinander bekanntgemacht.

    >>>Mehr zum Thema: „Kurz kann keine Nacht mehr ruhig schlafen – Willy Wimmer zur österreichischen Regierungskrise<<<

    Die Produktion des Ibiza-Videos habe „rund 600.000 Euro” gekostet, sei dann aber für „mehr als eine Millionen Euro angeboten” worden.  Bezüglich der Auftraggeber wollte sich Sascha Wandl gegenüber oe24.TV nicht festlegen, vermutete jedoch „politische Auftraggeber”.

    Ob den Aussagen Wandls zu trauen ist, ist fraglich. Laut dem „Kurier” läuft gegen ihn selbst ein Prozess wegen Spionage.

    Auch die Identität der vermeintlichen russischen Oligarchen-Nichte ist bislang ungeklärt.

    >>>Mehr zum Thema: Misstrauensvotum gegen Kanzler Kurz: Quo vadis Österreich? – INTERVIEW<<<

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 6

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen