FFD365 - Das Informationsportal

    Präsident der Bundesärztekammer für Verbot organisierter Sterbehilfe

    16 Apr    gesundheit

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Apr 16

    Präsident der Bundesärztekammer für Verbot organisierter Sterbehilfe

    DarkoStojanovic / Pixabay


    Der Präsident der Bundesärztekammer Frank Ulrich Montgomery hat sich dafür ausgesprochen, dass organisierte Sterbehilfe verboten bleibt.

    „Ein Arzt überschreitet eine Grenze, wenn er seinem Patienten durch die aktive Tötung oder durch die Verfügungsstellung eines Medikamentes direkt (…) zum Tode hilft“, sagte Montgomery am Dienstag im Inforadio vom rbb.

    „Aufgabe eines Arztes ist es nicht, Menschen zu töten, oder ihnen den Weg in den Tod zu ebnen. Sondern Aufgabe eines Arztes ist es, einem Menschen den unausweichlichen Vorgang des Sterbens so erträglich wie irgend möglich zu machen. Dazu haben wir heute Palliativmedizin, dazu haben wir heute hervorragende Möglichkeiten; viel besser und viel mehr als früher“, so Montgomery weiter. „Wir müssen als Ärzte klar sein, dass wir als Helfende, als Heilende ans Bett treten und nicht als Tötende.“

    Mit Blick auf ein mögliches Urteil des Bundesverfassungsgerichts, mit dem erst in einigen Monaten gerechnet wird, sagte Montgomery: „Ich bin eigentlich sehr zuversichtlich, dass der gefundene, gute Kompromiss (…), der auf einem guten Patienten-Arzt-Verhältnis, einem Vertrauensverhältnis aufbaut, vom Gericht bestätigt wird.“

    Übernommen von Opposition24

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 3

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen