FFD365 - Das Informationsportal

    Bundeswehr soll Grundwasser mit giftigem Löschschaum verunreinigt haben

    16 Apr    Panorama

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Apr 16

    Bundeswehr soll Grundwasser mit giftigem Löschschaum verunreinigt haben

    Laut dem BR ist die Kontamination mit PFC an 18 Orten bestätigt, mehr als 100 weitere gelten als Verdachtsfälle.


    In der Gemeinde Manching in Oberbayern, die neben dem Bundeswehr-Flugplatz Ingolstadt-Manching liegt, sei der Schwellenwert teils 400-fach überschritten. Laut dem Bericht dürfen nun die Anwohner ihre Gärten nicht mehr mit Brunnenwasser gießen. Um ein Haus zu bauen, dürfe dies nur ohne Keller getan werden.

    >>>Mehr zum Thema: Bundeswehr: Großteil von Beraterverträgen fehlerhaft<<<

    Die Kontaminationen im Boden stammen dem BR zufolge von PFC-haltigen Löschschäumen, die von der Bundeswehrfeuerwehr jahrzehntelang am Flugplatz eingesetzt wurden, vor allem bei Übungen. Der bekannteste, in den Schäumen verwendete Stoff heißt demnach PFOS.  Dieser ist seit 2016 in der EU verboten. Löschschäume, die PFOS enthalten, durften bis 2011 verwendet werden.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 2

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen