FFD365 - Das Informationsportal

    Propaganda-Kinder – Missbrauch für politische Zwecke

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Mrz 25

    Propaganda-Kinder – Missbrauch für politische Zwecke

    Bild: Screenshot Youtube
    Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

    Von kinderfressenden Deutschen im Ersten Weltkrieg über die Brutkastenlüge für den Irakkrieg bis hin zur „Klimaretterin“ Greta Thunberg – Kinder und Jugendliche werden gerne für politische Propagandazwecke missbraucht.


    Von Marco Maier

    Schon im Ersten Weltkrieg hat die alliierte Kriegspropaganda die Deutschen als „kinderfressende Hunnen“ dargestellt, um so nach dem deutschen Einmarsch in Belgien (um so die französischen Befestigungen an der Grenze zu Deutschland zu umgehen) die Stimmung zugunsten eines Kriegseinsatzes zu fördern. Schon damals wurden Kinder zu Propagandazwecken missbraucht. Doch mit dem dem Aufkommen der Telemedien wurde das Ganze noch weiter intensiviert.

    Erinnern Sie sich noch an die Aussagen einer jungen Kuwaiterin im TV im Jahr 1990, die angeblich als Hilfskrankenschwester in Kuwait-Stadt arbeitete und behauptete, die irakischen Soldaten hätten die Säuglinge aus den Brutkasten genommen, sie auf den Boden geworfen und sterben lassen? Das war die 15-jährige Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA, die für Propagandazwecke missbraucht wurde. Denn sie arbeitete niemals dort im Krankenhaus und Krankenschwestern der Entbindungsstation gaben an, dass es so einen Vorfall niemals gab. Dennoch diente ihre Aussage dafür, die Stimmung zugunsten eines Kriegs gegen den Irak in den USA und im gesamten Westen zu drehen.

    Und dann ist da noch der Syrien-Krieg, wo die Propagandatruppe der „Weißhelme“ (übrigens eng mit der al-Kaida verbunden) immer wieder Kinder zu Propagandazwecken missbrauchte, um so möglichst dramatische Bilder (fast schon Hollywood-reif) zu produzieren, damit man die westlichen Bevölkerungen besser auf einen Militäreinsatz gegen Präsident Assad einstimmen kann. Auch der ertrunkende kleine kurdische Junge wurde von den Assad-Gegnern propagandistisch ausgeschlachtet.

    Aber das ist noch nicht alles. Greta Thunberg, ihres Zeichens angeblich eine autistische schwedische „Klimaaktivistin“, wird auch nur dazu benutzt, um Klimawandel-Psychopropaganda zu verbreiten und so möglichst viele Menschen auf die Seite jener Leute zu ziehen, die mit der Panikmache vor den (seit Jahrmillionen stattfindenden…) klimatischen Veränderungen Unsummen verdienenden Eliten zu unterstützen. Eine Klima-Pippi-Langstrumpf ist da natürlich ein perfektes Werkzeug, da sie die Massen polarisiert (während ihr Vater glücklicherweise im Klimawandel-Business tätig ist und so von seiner Tochter enorm profitiert).

    Doch das Problem an solchen Propaganda-Schweinereien ist: die Menschen glauben diesen Mist auch noch. Egal welchen Stuss man erzählt, gilt das Motto „Kindermund tut Wahrheit kund“. Um welche „Wahrheit“ es sich hierbei handelt, ist nebensächlich. Auch wenn es sich hierbei nicht selten wenn nicht gleich um dreiste Lügen zumindest doch um „alternative Fakten“ handelt.

    Original: https://www.contra-magazin.com/2019/03/propaganda-kinder-missbrauch-fuer-politische-zwecke/ Übernommen von Contra Magazin

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 5

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen