FFD365 - Das Informationsportal

    Umfrage: Jeder Zweite sieht EU-Mitgliedschaft positiv – Sicherheit in Europa nicht bedroht

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Feb 15

    Umfrage: Jeder Zweite sieht EU-Mitgliedschaft positiv – Sicherheit in Europa nicht bedroht

    Menschen in der Fußgängerzone in Gelsenkirchen

    Genau die Hälfte der Befragten stehen der EU sehr positiv gegenüber – 60 Prozent der Befragten sehen auch Sicherheit und Frieden in Europa, wenig oder gar nicht gefährdet. 


    Von Redaktion

    Die Hälfte der Deutschen (50 Prozent) sieht vor allem Vorteile in der Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Im Vergleich zu Mai 2018 sind das im Jahr der Europawahl 11 Prozentpunkte mehr. Ein Drittel der Befragten (34 Prozent) ist der Meinung, dass sich Vor- und Nachteile die Waage halten. Das sind elf Punkte weniger als im Mai. Unverändert sehen 14 Prozent der Deutschen eher Nachteile in einer Mitgliedschaft Deutschlands in der Europäischen Union. Das hat eine Umfrage des „ARD-DeutschlandTrends“ im Auftrag der ARD-Tagesthemen dieser Woche ergeben.

    Insbesondere Anhänger der Grünen (76 Prozent), der Linken (68 Prozent), der Union (58 Prozent) und der SPD (54 Prozent) sehen eher Vorteile. Bei den FDP-Anhängern sind es 49 Prozent, die eher Vorteile sehen, bei den Anhängern der AfD sind es 19 Prozent. 49 Prozent der AfD-Anhänger gaben an, dass Vor- und Nachteile sich die Waage halten, 32 Prozent sehen eher Nachteile.

    Derzeit wird viel über die Zukunft der Europäischen Union diskutiert. Eine Mehrheit der Deutschen (57 Prozent) ist dafür, die Zusammenarbeit zu vertiefen. Das sind vier Prozentpunkte mehr als im Mai 2018. Jeder Vierte (25 Prozent) plädiert dafür, wieder stärker allein zu handeln. Das ist ein Prozentpunkt mehr im Vergleich zu Mai 2018. 15 Prozent der Befragten wollen nichts Wesentliches ändern (-3).

    Für eine vertiefte Zusammenarbeit sprechen sich auch hier vor allem Anhänger der Grünen (77 Prozent), der CDU/CSU (71 Prozent), der Linken (73 Prozent) und der SPD (66 Prozent) aus. Bei der FDP sagen dies 48 Prozent der befragten Anhänger, bei der AfD 13 Prozent. Hier gab eine Mehrheit der Befragten (65 Prozent) an, ein wieder stärker eigenständiges Handeln zu befürworten.

    Nach jetzigem Stand wird Großbritannien Ende März die Europäische Union verlassen. 79 Prozent der Deutschen bedauern diesen Austritt, 16 Prozent begrüßen ihn. Damit hat sich die Betrachtung des Austritts kaum verändert. Nach dem Brexit-Referendum im Juni 2016 gaben ebenfalls drei Viertel (74 Prozent) der Befragten an, diese Entscheidung der Briten zu bedauern.

    Sicherheit in Europa wenig oder gar nicht bedroht

    Auf die Frage, wie stark sind Frieden und Sicherheit derzeit in Europa bedroht, antwortete eine Mehrheit der Befragten (60 Prozent), dass Frieden und Sicherheit wenig oder gar nicht bedroht seien. Mehr als ein Drittel (39 Prozent) sieht Frieden und Sicherheit sehr stark oder stark bedroht. Besonders empfinden das Anhänger der AfD. Hier sehen 48 Prozent der Befragten die Sicherheit sehr stark oder stark bedroht. Bei Anhängern von SPD, Linken und Grünen sagen das jeweils 38 Prozent. Bei der Union sehen 34 Prozent der Befragten und bei der FDP 29 Prozent Frieden und Sicherheit in Europa derzeit stark oder sehr stark bedroht, ergab eine weitere Umfrage des „ARD-DeutschlandTrends“.

    Bei der Frage, welchem Land Deutschland als Partner vertrauen kann, ergibt sich ein eindeutiges Bild bzgl. des direkten Nachbarn Frankreich. 89 Prozent der Befragten sehen Frankreich als einen Partner an, dem man vertrauen kann. Das sind zwei Prozentpunkte mehr als im Dezember 2018. Großbritannien erlebt gut die Hälfte der Befragten (54 Prozent) unverändert als vertrauenswürdigen Partner Deutschlands.

    Bei Russland gibt das etwas mehr als ein Drittel der Befragten, nämlich 35 Prozent, an. Das ist im Vergleich zur letzten Abfrage im Dezember 2018 ein Plus von 12 ProzentpunktenChina sieht etwas mehr als jeder vierte Befragte, nämlich 28 Prozent, als vertrauenswürdigen Partner an. Das sind 8 Punkte weniger als bei der Abfrage im Juni 2017.

    Die USA sieht knapp jeder Vierte (24 Prozent) als Partner an, dem Deutschland vertrauen kann. Das sind 5 Punkte mehr als vor zwei Monaten. Die Türkei haben wir zuletzt im Mai 2018 abgefragt. Damals gaben 7 Prozent der Befragten an, die Türkei als vertrauenswürdigen Partner einzustufen, nun sind es 8 Prozent.

    Original: https://www.contra-magazin.com/2019/02/umfrage-jeder-zweite-sieht-eu-mitgliedschaft-positiv-sicherheit-in-europa-nicht-bedroht/ Übernommen von Contra Magazin

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 9

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen