FFD365 - Das Informationsportal

    Großkonzerne zahlen in kaum einem EU-Land vollen Steuersatz – Zeitung

    22 Jan    Wirtschaft

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Jan 22

    Großkonzerne zahlen in kaum einem EU-Land vollen Steuersatz – Zeitung

    In jedem Land der Europäischen Union – mit Ausnahme Bulgariens – gibt es demzufolge massive Unterschiede zwischen der offiziell geltenden und der tatsächlich gezahlten Abgabenlast für multinationale Unternehmen.


    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutsche Wirtschaft Ende 2018 „verhalten“ gewachsen – Bundesbank<<<

    Der gesetzliche Steuersatz für Unternehmen habe in Deutschland in den Jahren 2011 bis 2015 eigentlich 30 Prozent betragen, tatsächlich hätten die Konzerne nur 20 Prozent gezahlt. In Luxemburg habe der nominale Steuersatz in demselben Zeitraum bei 29 Prozent gelegen, die multinationalen Firmen hätten aber im Durchschnitt nur zwei Prozent an den Fiskus abgeführt.

    Auch in Ungarn, den Niederlanden und Österreich soll die Differenz größer als im EU-Durchschnitt sein. Die Zeitung berichtet, dass der Steuersatz laut Gesetz in den Niederlanden in den Jahren 2011 bis 2015 bei 25 Prozent gelegen habe. Der durchschnittliche effektive Steuersatz betrage aber lediglich zehn Prozent. Auch in Österreich liege der nominale Steuersatz bei 25 Prozent, gezahlt hätten die Konzerne aber nur 13 Prozent.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Migranten in Deutschland haben mehr Unternehmergeist – Studie<<<

    Der finanzpolitische Sprecher der Grünen im Europaparlament, Sven Giegold, forderte laut dem Blatt mehr Transparenz über die Steuerpraktiken multinationaler Unternehmen. Die EU müsse den Bürgern vor der Europawahl im Mai zeigen, dass sie etwas Wirksames gegen dubiose Steuerpraktiken auf die Reihe bekomme.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 17

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen