FFD365 - Das Informationsportal

    In Marokko erstochene und enthauptete Norwegerin teilte Video gegen Islamophobie

    23 Dez    Panorama

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Dez 23

    In Marokko erstochene und enthauptete Norwegerin teilte Video gegen Islamophobie

    Bei den Opfern handelt es sich um die 24-jährige Louisa Vesterager Jespersen aus Dänemark und die 28-jährige Maren Ueland aus Norwegen.


    Ueland hatte vor einigen Jahren ein Video auf ihrer Facebook-Seite geteilt, das Islamophobie anprangerte. Die Nachrichtenseite Morocco World News veröffentlichte den Screenshot von der Seite der jungen Frau.

    © Foto : Facebook Screenschot
    Ein Screenshot von der Facebook-Seite von Maren Ueland

    Der Titel des Videos lautet „Beurteilen Sie Menschen nie nach ihrem Aussehen“. Es zeigt eine europäisch aussehende Frau mit ihrer Tochter. Dabei schielt sie misstrauisch auf einen bärtigen Mann mit einer großen Sporttasche. Die Frau hält inne, als plötzlich mehrere Personen, offenbar Polizisten, auftauchen und in Richtung des Bärtigen rennen. Sie rennen jedoch an ihm vorbei und nehmen einen anderen Mann mit ebenfalls europäischen Gesichtszügen fest. Am Ende des Videos hilft der bärtige Familienvater seiner kleinen Tochter mit ihrem Roller. Die Familie spaziert davon.

    Die jungen Frauen wurden in der Nähe eines Pfads zum Toubkal, dem höchsten Gipfel des Atlas-Gebirges, getötet. Eines der Opfer wurde enthauptet, das andere erlag seinen schweren Verletzungen am Hals.

    Später tauchte ein Video mit der Enthauptung auf. Der mit einem Messer wedelnde Täter schrie „Es ist der Willen Allahs“. Die dänischen Behörden haben inzwischen die Echtheit der Aufnahme bestätigt.

    Der Mord wurde in Marokko als Terrorakt eingestuft. Die marokkanische Polizei soll bereits 13 Verdächtige festgenommen haben.

    Ein Marokkaner hat auf der Webweiste Change.org inzwischen eine Petition gestartet, damit die Täter hingerichtet werden.

    * Islamischer Staat — eine in Russland verbotene Terrororganisation

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 127

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen