FFD365 - Das Informationsportal

    Großbritannien schickt U-Boot ins Mittelmeer – um auf Russland zu „aufzupassen“

    14 Nov    Panorama

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Nov 14

    Großbritannien schickt U-Boot ins Mittelmeer – um auf Russland zu „aufzupassen“

    Die königliche britische Kriegs-Marine hat ihr Angriffs-Atom-U-Boot ins Mittelmeer entsandt, um den Druck auf Russland zu verstärken und um auf dessen Schiffe in dieser Region „aufzupassen“. Darüber schreibt „Daily Star“.


    Die Meldung über die neue Mission für das britische U-Boot der Trafalgar-Klasse mit einer Wasserverdrängung von 4.500 Tonnen hat sogar die höchste Militärführung bestätigt, die sich eigentlich sonst der Kommentare zum Einsatz ihrer Atom-U-Boote zu enthalten sucht. In der Vergangenheit waren alle Angaben über die Bewegung derartiger Technik als „streng geheim“ eingestuft.

    Die Quelle des Blattes erläuterte diese unerwartete Offenheit der Information und unterstrich: „Gewöhnlich werden Informationen über die Stationierung der britischen U-Boote nicht offengelegt. Heute ist es aber erforderlich, eine entschiedene Antwort auf die Präsenz der russischen Kriegsmarine im östlichen Teil des Mittelmeeres zu geben.

    Die anonyme Quelle erinnerte daran, dass Moskau im vorigen Jahr Raketenstart-Übungen nahe Zypern angekündigt hätte, und russische Schiffe unweit des britischen Militärstützpunktes vorbeigefahren seien. „Die Stationierung eines U-Bootes wird es ermöglichen, sie unter Kontrolle zu halten“, so „Daily Star“.

    Das Blatt betont, dass nach dem Angriff in Salisbury auf den Ex-GRU-Mitarbeiter Sergej Skripal, und seine Tochter Julia, den London Moskau vorgeworfen hatte, die Beziehungen zwischen den beiden Ländern angespannt sein würden.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 27

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Spendiere uns ein wenig Atem!

     

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.

    So müssen wir nun, aktuell, von einem Rechtstreit ausgehen, da wir Meldungen der Deutschen Welle, dem Auslandssender der BRD, übernehmen – die KNA, katholische Nachrichten Agentur, möchte von uns Nutzungsrechte bezahlt bekommen, die ihr und wir über die “GEZ”, die “Demokratieabgabe” ergo per Zwangsgebühr, bereits gemeinsam zahlten.

    Ferner benötigen wir Gelder für einen weiteren Ausbau des Netzwerkes. Deshalb unterstütze auch du uns! Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.

    Wir sagen DANKE – denn damit unterstützt auch du die freie Meinungsfindung in Deutschland.

    PS: Einen Teil der Einkünfte nutzen wir für die Unterstützung der Gruppierungen die sich gegen das “neue” unfaire Urheberrechtschutzgesetz der EU, gegen das Leistungsschutzrecht der BRD engagieren. Weitere Unterstützung erfahren anteilig patriotische Kleingruppen, die sich für die Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung einsetzen.

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen