FFD365 - Das Informationsportal

    Boeing 737: Über 200 Maschinen von „tödlichem Fehler“ betroffen

    8 Nov    Panorama

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Nov 8

    Boeing 737: Über 200 Maschinen von „tödlichem Fehler“ betroffen

    Werbung

    Es ist Zeit für Dich!


    Boeing habe inzwischen Piloten in einem Schreiben daran erinnert, wie sie im Falle fehlerhafter Angaben von bestimmten Sensoren vorgehen sollen. „Das Höhenleitwerk kippt die Flugzeugnase nach unten, was zu Schwierigkeiten bei der Steuerung führt“, heißt es in dem Dokument.


    246 Maschinen seien betroffen, darunter 45 der Fluggesellschaften Southwest, American Airlines und United Airlines. Auch die russische Fluggesellschaft S7, die Boeing 737 Max betreibt, wurde von dem US-Flugzeugbauer gewarnt.

    Zuvor hatte Bloomberg unter Berufung auf eine Quelle berichtet, dass US-Flugzeugbauer Fluggesellschaften über Fehleingaben der Sensoren bei der Boeing 737 warnen will, die einen Strömungsabriss verursachen können.

    Die Warnung beruht demnach auf vorläufigen Erkenntnissen über den jüngsten Absturz eines Flugzeuges des Billigfliegers Lion Air in Indonesien. Im Rahmen einer entsprechenden Ermittlung stellte sich heraus, dass ein sogenannter Anstellwinkel-Sensor Fehleingaben geliefert hatte. Die Angaben sind wichtig für die Kontrolle des Fluges. Ein zu hoher Winkel kann bei einem Flugzeug einen Strömungsabriss verursachen.

    Die Ermittler in Indonesien hatten mitgeteilt, dass die Anzeige der Fluggeschwindigkeit bei den letzten vier Flügen der abgestürzten Maschine defekt gewesen sei. Die US-Behörden hätten aber zurückhaltend auf Vorschläge zu weitreichenden Kontrollen reagiert.

    Am 29. Oktober war das Boeing-Modell 737 MAX 8 der indonesischen Fluggesellschaft Lion Air kurz nach seinem Start ins Meer gestürzt. An Bord befanden sich 189 Menschen.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 18

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Spendiere uns ein wenig Atem!

     

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.

    So müssen wir nun, aktuell, von einem Rechtstreit ausgehen, da wir Meldungen der Deutschen Welle, dem Auslandssender der BRD, übernehmen – die KNA, katholische Nachrichten Agentur, möchte von uns Nutzungsrechte bezahlt bekommen, die ihr und wir über die “GEZ”, die “Demokratieabgabe” ergo per Zwangsgebühr, bereits gemeinsam zahlten.

    Ferner benötigen wir Gelder für einen weiteren Ausbau des Netzwerkes. Deshalb unterstütze auch du uns! Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.

    Wir sagen DANKE – denn damit unterstützt auch du die freie Meinungsfindung in Deutschland.

    PS: Einen Teil der Einkünfte nutzen wir für die Unterstützung der Gruppierungen die sich gegen das “neue” unfaire Urheberrechtschutzgesetz der EU, gegen das Leistungsschutzrecht der BRD engagieren. Weitere Unterstützung erfahren anteilig patriotische Kleingruppen, die sich für die Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung einsetzen.

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen