FFD365 - Das Informationsportal

    Japanische Läuferin kriecht mit Beinbruch zum Ziel – VIDEO

    25 Okt    Sport

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Okt 25

    Japanische Läuferin kriecht mit Beinbruch zum Ziel – VIDEO

    Werbung

    Es ist Zeit für Dich!


    Das Unglück ereignete sich demnach am 21. Oktober während des Qualifikationslaufes für die Marathonstaffel, die insgesamt 42,195 Kilometer beträgt. Die Sportlerin Rei Iida vom Iwatani Sangyo-Team, die  den 3,6 Kilometer langen zweiten Abschnitt der Strecke gelaufen war, verletzte sich schwer. Sie kroch jedoch ungefähr 200 bis 300 Meter auf blutenden Knien, um den Stab ihrer Mannschaftskameradin zu übergeben, die sie weinend am Ziel erwartete.


    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Deutscher Extrem-Radsportler sah Russland wie es ist

    Dem Blatt zufolge löste der Vorfall neben Bewunderung für die Leistung der Athletin auch scharfe Kritik an den Organisatoren aus, die Iida nicht sofort nach der Verletzung aus dem Rennen genommen hatten. Als die Frau sich das Bein gebrochen hatte, versuchte ihr Trainer, den Kampfrichter zu erreichen. Als ihm das gelungen war, befand sich die Läuferin allerdings schon fast am Ziel.

    Nach dem Finish wurde Iida in ein Krankenhaus gebracht, so die Zeitung. Sie werde drei bis vier Monate für ihre Gesundung brauchen.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 64

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Spendiere uns ein wenig Atem!

     

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.

    So müssen wir nun, aktuell, von einem Rechtstreit ausgehen, da wir Meldungen der Deutschen Welle, dem Auslandssender der BRD, übernehmen – die KNA, katholische Nachrichten Agentur, möchte von uns Nutzungsrechte bezahlt bekommen, die ihr und wir über die “GEZ”, die “Demokratieabgabe” ergo per Zwangsgebühr, bereits gemeinsam zahlten.

    Ferner benötigen wir Gelder für einen weiteren Ausbau des Netzwerkes. Deshalb unterstütze auch du uns! Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.

    Wir sagen DANKE – denn damit unterstützt auch du die freie Meinungsfindung in Deutschland.

    PS: Einen Teil der Einkünfte nutzen wir für die Unterstützung der Gruppierungen die sich gegen das “neue” unfaire Urheberrechtschutzgesetz der EU, gegen das Leistungsschutzrecht der BRD engagieren. Weitere Unterstützung erfahren anteilig patriotische Kleingruppen, die sich für die Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung einsetzen.

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen