FFD365 - Das Informationsportal

    Nach Sojus-Panne: Experten prüfen unter anderem Version von Sabotage

    15 Okt    Panorama

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Okt 15

    Nach Sojus-Panne: Experten prüfen unter anderem Version von Sabotage

    Bislang wurde festgestellt, dass eine der vier Pyropatronen, die die an der untersten Raketenstufe angebrachten vier Schubtanks (Booster) nach ihrem Leerbrennen absprengen sollten, nicht funktionierte. Daraufhin stieß ein Booster mit der zweituntersten Raketenstufe zusammen ließ einen deren Tanks explodieren.


    Das Rettungssystem des Raumschiffes erkannte die Panne binnen weniger Sekunden und führte die „Sojus-MS10“ vom havarierten Schiff weg. Die Raumfahrer Alexej Owtschinin und Nick Hague überstanden eine Notlandung in ihrer Kapsel  unverletzt.

    „Der Auslöser der Panne ist noch unklar. Entweder wurde das System vor dem Start nicht ordentlich überprüft. Oder die Operation selbst konnte einen solchen Defekt nicht nachweisen und macht daher zusätzliche Kontrollmethoden erforderlich. Nicht ausgeschlossen ist auch Sabotage“, sagte der Experte.

    Das war die erste Panne in der bemannten Raumfahrt Russlands nach dem Zerfall der Sowjetunion. Alle Sojus-Flüge wurden bis zur Klärung der Unfallursachen vorerst eingestellt. Experten schließen nicht aus, dass ein nächster bemannter Start zur Internationalen Weltraumstation ISS Ende November erfolgen könnte.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 18

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen