FFD365 - Das Informationsportal

    USA wollen „bösartigen russischen Einfluss“ auf dem EU-Energiemarkt bekämpfen

    11 Okt    Wirtschaft

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Okt 11

    USA wollen „bösartigen russischen Einfluss“ auf dem EU-Energiemarkt bekämpfen

    Werbung

    Es ist Zeit für Dich!


    Der am Mittwoch eingebrachte „European Energy Security and Diversification Act“ (dt. Europäisches Gesetz zur Sicherheit und Diversifizierung der Energieversorgung) soll den USA neue Mittel bieten, um „den bösartigen russischen Einfluss zu bekämpfen und wirtschaftliche Möglichkeiten im In- und Ausland zu schaffen“.


    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Zu mächtig für Sanktionen“ – Warum es den USA nicht gelingt, Russland zu „bestrafen“

    „Russland nutzt seine Vorherrschaft auf dem Energiemarkt, zusammen mit Bestechung, Korruption und Propaganda, um westliche Institutionen zu unterminieren und schmiegsame Regierungen einzurichten, die Russland oder seinem Präsidenten, Wladimir Putin, nicht entgegentreten können oder wollen“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Die Senatoren behaupteten, Russland unternehme alles, um die Macht über die in seiner Peripherie befindlichen Länder zu gewinnen.

    „Das Europäische Gesetz zur Sicherheit und Diversifizierung der Energieversorgung wird eine Milliarde US-Dollar für europäische Energieprojekte genehmigen, die zusammen mit verstärkter diplomatischer und technischer Unterstützung zur Diversifizierung der Energieversorgung Europas und Verringerung des russischen Einflusses beitragen werden“, lautet die Mitteilung weiter.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russlands Energieminister nennt Risiken für internationalen Gasmarkt und Sicherheit

    In der Pressemitteilung heißt es, der Gesetzentwurf ermächtige ab 2019 bis einschließlich 2023 die US-amerikanische Handels- und Entwicklungsbehörde und andere Einrichtungen zur Unterstützung von Investitionen des US-Privatsektors in strategisch wichtige Energieprojekte in Zentral- und Osteuropa.

    Murphy erklärte, dass Washington „helfen könne, Putins Einfluss auf Europa zu unterminieren und Arbeitsplätze in den USA zu schaffen, indem es US-Verbündeten bei der Sicherung neuer Energiequellen und strategisch wichtigen Projekten beiträgt“.

    Zu den Projekten zählen der Meldung zufolge Erdgasinfrastrukturen wie Verbindungsleitungen, Speicheranlagen, Flüssigerdgas-Terminale und die Rückflusskapazität.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 11

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Spendiere uns ein wenig Atem!

     

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.

    So müssen wir nun, aktuell, von einem Rechtstreit ausgehen, da wir Meldungen der Deutschen Welle, dem Auslandssender der BRD, übernehmen – die KNA, katholische Nachrichten Agentur, möchte von uns Nutzungsrechte bezahlt bekommen, die ihr und wir über die “GEZ”, die “Demokratieabgabe” ergo per Zwangsgebühr, bereits gemeinsam zahlten.

    Ferner benötigen wir Gelder für einen weiteren Ausbau des Netzwerkes. Deshalb unterstütze auch du uns! Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.

    Wir sagen DANKE – denn damit unterstützt auch du die freie Meinungsfindung in Deutschland.

    PS: Einen Teil der Einkünfte nutzen wir für die Unterstützung der Gruppierungen die sich gegen das “neue” unfaire Urheberrechtschutzgesetz der EU, gegen das Leistungsschutzrecht der BRD engagieren. Weitere Unterstützung erfahren anteilig patriotische Kleingruppen, die sich für die Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung einsetzen.

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen