FFD365 - Das Informationsportal

    Warum schwankt die Erdachse? – Nasa-Forscher lüften Geheimnis

    20 Sep    Wissen

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Sep 20

    Warum schwankt die Erdachse? – Nasa-Forscher lüften Geheimnis

    „Traditionell wird gemeint, dass nur der Abschluss der Eiszeit der Hauptgrund für die jüngsten Erdachsverschiebungen war. Wir haben ein Computermodell dieses Prozesses geschaffen und herausgefunden, dass nicht nur ein, sondern gleich drei Faktoren dafür existieren“, erklärte Surendra Adhikari aus dem Nasa-Laboratorium für reaktive Bewegung (Jet Propulsion Laboratory, JPL)  in Pasadena (USA).


    Die Erde besitzt im Unterschied zur Mehrheit der Planeten des Sonnensystems eine relativ stabile Achse. Dank dem Gravitationszusammenwirken unseres Planeten mit dem Mond hat sich die Lage der Erdachse im Laufe der letzten Milliarden Jahre praktisch kaum geändert, wobei die Achsen vom Mars, Uranus und von einigen großen Monden der Planeten-Giganten sich um dutzende Grad verschoben hätten.

    Wie die Beobachtungen vom Ende des vorigen Jahrhunderts zeigen, verschiebt sich die Erdachse doch – ungefähr um zehn Zentimeter im Jahr. Viele Wissenschaftler sind der Ansicht, dass dies mit dem Ende der Eiszeit und den Veränderungen in der Struktur der Eiskappe der Erde zusammenhängt. Allerdings meinen andere Forscher, dass ähnliche Prozesse unzureichend seien, um damit die gegenwärtige Geschwindigkeit der Verschiebung der Erdachse zu erklären.

    Adhikari und seine Kollegen haben ein Computermodell des Erdinneren geschaffen, das berücksichtigt, wie diverse Prozesse in der Lithosphäre und Hydrosphäre auf die Erdachse einwirken, und festgestellt, dass nur ein Drittel aller ihrer Verschiebungen auf die Vereisung zurückzuführen sei.

    Den Forscher ist aufgefallen, dass die Verteilung der Materie im Inneren des Planeten nicht nur davon abhängt, wie stark die Eiskappe auf seine Oberfläche drückt und wo sie liegt, sondern auch davon, wie sich die Mantelströme in den tiefen Schichten des Erdinneren bewegen, wie die Wasserverteilung in den Ozeanen, Flüssen und im Boden ist.

    All diese Prozesse müssen laut Adhikari bei der Erstellung von Klimaprognosen und bei der Bewertung berücksichtigt werden, wie die globale Erwärmung und das Zurückgehen der Gletscher das Antlitz und das Leben des Planeten in absehbarer Zukunft beeinflussen können.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 19

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Spendiere uns ein wenig Atem!

     

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.

    So müssen wir nun, aktuell, von einem Rechtstreit ausgehen, da wir Meldungen der Deutschen Welle, dem Auslandssender der BRD, übernehmen – die KNA, katholische Nachrichten Agentur, möchte von uns Nutzungsrechte bezahlt bekommen, die ihr und wir über die “GEZ”, die “Demokratieabgabe” ergo per Zwangsgebühr, bereits gemeinsam zahlten.

    Ferner benötigen wir Gelder für einen weiteren Ausbau des Netzwerkes. Deshalb unterstütze auch du uns! Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.

    Wir sagen DANKE – denn damit unterstützt auch du die freie Meinungsfindung in Deutschland.

    PS: Einen Teil der Einkünfte nutzen wir für die Unterstützung der Gruppierungen die sich gegen das “neue” unfaire Urheberrechtschutzgesetz der EU, gegen das Leistungsschutzrecht der BRD engagieren. Weitere Unterstützung erfahren anteilig patriotische Kleingruppen, die sich für die Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung einsetzen.

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen