FFD365 - Das Informationsportal

    Messertoter von Mönchengladbach war Mitgründer von „Hooligans gegen Salafisten“

    20 Sep    Politik

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Sep 20

    Messertoter von Mönchengladbach war Mitgründer von „Hooligans gegen Salafisten“

    Die Zurückhaltung von Polizei und Medien im Fall des Messertoten vor dem Museum Abteiberg hat vielleicht eine einfache Erklärung. Bei dem 32-jährigen Mann, der zuletzt in Bremen gemeldet war, handelt es sich um den als Capt. Flubber bekannten Marcel Kuschela. Er war in Hooligan-Kreisen aktiv, gehörte zum Umfeld der Band „Kategorie C“ und war an der Gründung des Bündnisses „Hooligans gegen Salafisten“ beteiligt.


    Marcel Kuschela / Facebook Screenshot

    Linke Twitteraccounts „warnen“ bereits vor „Naziaufmärschen“ in Mönchengladbach.

    Weitere anonyme Accounts drücken unverhohlen ihre Freude über den Tod von Kuschela aus.

    Der Tweet ist hier archiviert worden: http://archive.is/iq0r2

    Bekannte und Fans von Kuschela wollen am Donnerstag Kerzen am Tatort entzünden. Über die Hintergründe wird entsprechend spekuliert, u.a. von einem gezielten Anschlag seitens Linksextremisten bis zu einer Hinrichtung durch Moslems, die Kuschela erkannt und gefolgt sein könnten.

    Seitens der Ermittler ist erst nach der erfolgten Obduktion mit weiteren Informationen zu rechnen.

    Hier die unfassbare Polizeimeldung von gestern Abend:

    Mönchengladbach: Toter mit Stichverletzungen in Blutlache gefunden – „Polizei schließt Tötungsdelikt nicht aus“

    Übernommen von Opposition24

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 102

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Spendiere uns ein wenig Atem!

     

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.

    So müssen wir nun, aktuell, von einem Rechtstreit ausgehen, da wir Meldungen der Deutschen Welle, dem Auslandssender der BRD, übernehmen – die KNA, katholische Nachrichten Agentur, möchte von uns Nutzungsrechte bezahlt bekommen, die ihr und wir über die “GEZ”, die “Demokratieabgabe” ergo per Zwangsgebühr, bereits gemeinsam zahlten.

    Ferner benötigen wir Gelder für einen weiteren Ausbau des Netzwerkes. Deshalb unterstütze auch du uns! Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.

    Wir sagen DANKE – denn damit unterstützt auch du die freie Meinungsfindung in Deutschland.

    PS: Einen Teil der Einkünfte nutzen wir für die Unterstützung der Gruppierungen die sich gegen das “neue” unfaire Urheberrechtschutzgesetz der EU, gegen das Leistungsschutzrecht der BRD engagieren. Weitere Unterstützung erfahren anteilig patriotische Kleingruppen, die sich für die Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung einsetzen.

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen