FFD365 - Das Informationsportal

    Russland bereitet harte Strafen für Dopingsünder vor

    20 Aug    Sport

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Aug 20

    Russland bereitet harte Strafen für Dopingsünder vor

    Werbung

    Es ist Zeit für Dich!


    Sportler, Trainer, Ärzte sowie auch andere Fachleute, bei denen Manipulationen mit verbotenen Mitteln nachgewiesen würden, würden Einkünfte und Vermögen verlieren, die sie für ihre sportlichen Leistungen erhalten haben. Die Änderungen im Anti-Doping-Gesetz sähen den verstärkten Schutz für diejenigen vor, die Informationen über Verstöße bereitstellen. Das Ministerium habe ferner mitgeteilt, dass die ausgearbeiteten Vorschläge bis zum Ende 2018 ins Gesetz aufgenommen würden.   


    Zudem erwäge Russlands Sportministerium die Aussetzung der Finanzierung für regionale Sportorganisationen, wenn sie Anti-Doping-Regeln verletzen würden. In der Arbeitsgesetzgebung könnten auch Bestimmungen erscheinen, die Sanktionen für verbotswidrige Handlungen vorsehen. Diejenigen, bei denen ein Doping-Verdacht bestätigt würde, sollten entlassen und auch gezwungen werden, eine Abfindungszahlung an den Arbeitgeber zu tätigen, meint das Ministerium.     

    Der deutsche Journalist Hajo Seppelt, der mehrmals über den Doping-Missbrauch berichtete, hatte 2014 erstmals auf das Doping-Problem im russischen Sport aufmerksam gemacht. Innerhalb von zwei Jahren hatte er eine Reihe von Untersuchungen darüber veröffentlicht, dass die russischen Sportler unerlaubte Mittel genommen hatten. Als Folge wurde die nationale Mannschaft Russlands gesperrt, und sie durfte nicht an den Olympischen Spielen 2018 teilnehmen. Stattdessen war eine Mannschaft der „Olympischen Athleten aus Russland“ nach Südkorea gefahren und hat dort unter neutraler Flagge an den Wettkämpfen teilgenommen.

    >> Weitere sputnik-Artikel: „Keine staatliche Unterstützung von Doping in Russland“ – Russischer Sportminister

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 13

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Spendiere uns ein wenig Atem!

     

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.

    So müssen wir nun, aktuell, von einem Rechtstreit ausgehen, da wir Meldungen der Deutschen Welle, dem Auslandssender der BRD, übernehmen – die KNA, katholische Nachrichten Agentur, möchte von uns Nutzungsrechte bezahlt bekommen, die ihr und wir über die “GEZ”, die “Demokratieabgabe” ergo per Zwangsgebühr, bereits gemeinsam zahlten.

    Ferner benötigen wir Gelder für einen weiteren Ausbau des Netzwerkes. Deshalb unterstütze auch du uns! Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.

    Wir sagen DANKE – denn damit unterstützt auch du die freie Meinungsfindung in Deutschland.

    PS: Einen Teil der Einkünfte nutzen wir für die Unterstützung der Gruppierungen die sich gegen das “neue” unfaire Urheberrechtschutzgesetz der EU, gegen das Leistungsschutzrecht der BRD engagieren. Weitere Unterstützung erfahren anteilig patriotische Kleingruppen, die sich für die Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung einsetzen.

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen