FFD365 - Das Informationsportal

    Veto gegen neue Nordkorea-Sanktionen: US-Antrag scheitert an Russland

    10 Aug    Politik

    Spendiere uns ein wenig Atem!

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.
    Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.
    Aug 10

    Veto gegen neue Nordkorea-Sanktionen: US-Antrag scheitert an Russland

    Werbung

    Es ist Zeit für Dich!


    Die Beweisgrundlage Washingtons, die vorgelegt wurde, um den Vorschlag zur Ausweitung der  Restriktionen gegen Nordkorea zu rechtfertigen, sei nicht überzeugend, so das Außenministerium Russlands.


    „Die schon zur Norm gewordenen „Druckmethoden“ der US-Delegation bei der Arbeit in im UN-Sicherheitsrat und seinen Nebenorganen  lösen Ablehnung aus. Sie versucht im künstlichen Zeitnotmodus  ihr angenehmen Entscheidungen durchzuboxen, ohne die Ansichten anderer Mitglieder zu berücksichtigen.“

    Alle Anzeichen würden dafür sprechen, dass die Amerikaner  den Wunsch hegen, die von ihnen unter ausgeklügelten Vorwänden eben erst verhängten einseitigen  Beschränkungen  mit der Autorität des  Ausschusses 1718 (zu Nordkorea – Anm. d. Red.) des UN-Sicherheitsrates zu „heiligen“, so  das Außenministerium weiter.

    Bemerkenswert sei auch, dass  die neuen US-Sanktionen gegen die Logik der Entspannung in Nordkorea gerichtet seien.

    „Offensichtlich versucht Washington, so lange wie möglich den maximalen Druck auf Pjöngjang aufrechtzuerhalten, eigentlich bis zur Vollendung des Denuklearisierungsprozesses. Diese für die Regelung  der Probleme der koreanischen Halbinsel zerstörerische Linie provoziert extreme Ablehnung”, schloss das Außenministerium.

    Am Vortag war bekannt geworden, dass die USA Sanktionen gegen die russische Bank „Agrosoyuz“ verhängt haben. Das US-Finanzministerium begründete seine Entscheidung damit, dass die Bank Geschäfte im Namen einer Person getätigt habe, die wegen Verletzung der gegen Nordkorea geltenden Restriktionen auf die Sanktionsliste gesetzt wurde. Die Konten und das Eigentum der Bank in den USA sollen gesperrt werden.

    Zurzeit gelten gleichzeitig mehrere Pakete antirussischer Sanktionen, die die USA wegen der Situation um die Krim, wegen des Donbass-Konflikts und der angeblichen „Einmischung Russlands“ in die US-Präsidentschaftswahl 2016 verhängt hatten.

    Übernommen von Sputnik News

    Bewerten Sie diesen Beitrag!
    0 von 5 Sternen. 0 abgegebene Wertungen.
    Ihre Bewertung:

    Hits: 7

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Spendiere uns ein wenig Atem!

     

    FFD365.de sieht sich vielen Anfeindungen entgegen, da wir unterschiedliche Meinungsvertreter auf einer Seite vereinen.

    So müssen wir nun, aktuell, von einem Rechtstreit ausgehen, da wir Meldungen der Deutschen Welle, dem Auslandssender der BRD, übernehmen – die KNA, katholische Nachrichten Agentur, möchte von uns Nutzungsrechte bezahlt bekommen, die ihr und wir über die “GEZ”, die “Demokratieabgabe” ergo per Zwangsgebühr, bereits gemeinsam zahlten.

    Ferner benötigen wir Gelder für einen weiteren Ausbau des Netzwerkes. Deshalb unterstütze auch du uns! Entscheide selbst, ob du uns einen, zwei, drei, viele Euros überlässt (paypal / Bankdaten auf Anfrage); auf Werbung klickst oder bei Romowe einkaufst.

    Wir sagen DANKE – denn damit unterstützt auch du die freie Meinungsfindung in Deutschland.

    PS: Einen Teil der Einkünfte nutzen wir für die Unterstützung der Gruppierungen die sich gegen das “neue” unfaire Urheberrechtschutzgesetz der EU, gegen das Leistungsschutzrecht der BRD engagieren. Weitere Unterstützung erfahren anteilig patriotische Kleingruppen, die sich für die Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung einsetzen.

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen