FFD365 - Das Informationsportal

Hilfe für die Helfer: Weißhelme aus Syrien gerettet

    22 Jul

    Hilfe für die Helfer: Weißhelme aus Syrien gerettet

    Die israelische Armee hat 800 Mitglieder der syrischen Hilfsorganisation Weißhelme und deren Angehörige aus einem Kampfgebiet im Süden Syriens in Sicherheit gebracht. In übereinstimmenden Medienberichten heißt es, die Helfer in Not seien nach Israel und dann nach Jordanien gebracht worden. Nun sollen sie nach Deutschland, Kanada und Großbritannien ausgeflogen werden, wie die Regierung in Amman mitteilte.


    “Außergewöhnliche humanitäre Geste”

    Für Israel ist die Aktion ein ungewöhnlicher Schritt, der auf Bitten der USA und mehrerer europäischer Länder zustande kam. Dies bewog die israelische Regierung, ihre Armee in Marsch zu setzen. Der israelische Armeerundfunk berichtete ebenfalls über die Aktion. Eine Militärsprecherin selbst hatte zuvor die Information, dass es sich um syrische Weißhelme handelte, nicht bestätigen können – oder wollen. Klar sei aber gewesen, dass sich die Menschen in unmittelbarer Lebensgefahr befunden hätten.

    “Der Transfer der syrischen Flüchtlinge durch Israel ist eine außergewöhnliche humanitäre Geste”, hieß es in der Mitteilung der Armee. “Die Zivilisten sind in ein Nachbarland gebracht worden.” Um diese Meldung einzuordnen, hilft es zu wissen, dass die israelische Armee immer sehr zurückhaltend kommuniziert. Und dass jeder Schritt israelischer Soldaten außerhalb der Landesgrenzen ein Politikum in der Region darstellt.

    Syrien Krieg 2016 | Weißhelme | Evakuierungstraining in Ostghuta (Getty Images/AFP/A. Almohibany)

    Weißhelme bei einer Übung zur Evakuierung von Zivilisten in Ost-Ghuta

    Die jordanische Nachrichtenagentur “Petra” berichtete, es handele sich um 800 syrische Zivilisten. Jordanien habe ihre Durchreise genehmigt. Sie sollten binnen drei Monaten von Deutschland, Großbritannien und Kanada aufgenommen werden. Die Betroffenen hätten in der syrischen Zivilverteidigung gearbeitet und seien aus Gebieten geflohen, die syrische Regierungstruppen erobert hätten. Im Juni hatten syrische Regierungstruppen dort eine Offensive begonnen und in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Orte übernommen. Viele Menschen flohen in das Gebiet nahe der israelischen Grenzlinie auf den besetzten Golanhöhen. Dort hat Israel in den vergangenen Jahren Tausende verletzte Syrier ärztlich behandelt. Das Land ist aber nicht bereit zur Aufnahme von Flüchtlingen.

    Verfolgt von Assads Truppen

    Die syrischen Weißhelme kümmern sich im Kriegsgebiet vor allem um die Bergung von Menschen aus Gebäuden, die durch die Kampfhandlungen zerstört wurden. Sie würden von Assads Regierung mit Inhaftierung und Exekution bedroht, hieß es von israelische Seite. Deren Armeeführung erklärte schließlich noch, Israel behalte seine Politik der Nichteinmischung in den Konflikt in Syrien bei. Die Weißhelme wurden 2016 mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. 

    ml/fab (rtr, afp, dpa)

    Übernommen von DW – Deutsche Welle (BRD-Auslandsinformationssender)

    Hits: 8

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Teilweise werden Texte, Bilder, Grafiken und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis oder nutzt kostenfreie und allgemein zugängliche Quellen, Rechte und Pflichten der ursprünglichen Verfasser und Herausgeber bleiben jedoch davon unverändert. Wir übernehmen per RSS-Reader und gewähren so, das kein Beitrag von FFD365 zensiert oder geändert wird. Vor Abmahnungen: Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Herausgeber dieser Seite auf.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte die Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen